Finalniederlage im Pokal

von Nadine (210 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Langenbergheim mit dem glücklicheren Ende

Mittwochabend. Unser Pokalfinale gegen Langenbergheim stand an! Und das zur besten Fußball-Primetime-Zeit! Es hatte den ganzen Tag geregnet. Fritz Walter-Wetter also ;-) Pünktlich zum Warmlaufen hörte es zum Glück auf. Es sollte aber leider während dem Spiel wieder anfangen. Langenbergheim reiste mit einem 12. Mann an, den wir das ganze Spiel über noch hören sollten.

Nach der Trikotfrage des Schiris pfiff er um 20.04 Uhr das Spiel an! Wir kamen gut ins Spiel und die ersten 15 Minuten gehörten uns. Durch gute Kombinationen konnten wir uns durch die Hammerbacher Hintermannschaft sehr gut durch spielen und hatten bereits den 1. Torabschluss durch Jenni nach 2 Minuten. Gleich mal ein Ausrufezeichen gesetzt! Sehr gut! Nach 10 Minuten die erste Ecke. Hereingabe durch Jana. Langenbergheim konnte nicht direkt klären, wir konnten die Unstimmigkeiten nicht ausnutzen. 2. Chance vertan! Weiter geht´s! Trotz unseres Vorspiels kamen wir nicht zu zwingenden Torabschlüssen. Die Gegner wechselten das 1. Mal und wir wurden aus dem Konzept gebracht…warum auch immer. Wir fingen an auf dem nassen Kunstrasen zu „schwimmen“. Das Schwimmen dauerte 15 Minuten, wo wir den Gegner mehr ins Spiel kommen ließen. Dadurch hatte Langenbergheim 1,2 Tormöglichkeiten, die sie nicht nutzen konnten. Das letzte Drittel der 1. Halbzeit ging wieder an uns. Lena wurde als frische Kraft eingewechselt um vorne nochmal zu wirbeln. Aber wir konnten keine konsequenten Abschlüsse aufs Tor bringen. Zur Pause ging es in die warme Kabine. Nochmal „heiß“ machen auf die 2. Hälfte!

Trotz „aufwärmen“ in der Kabine kamen wir nicht gut raus und daher auch nicht wieder gut ins Spiel rein. Das gelang Langenbergheim besser. Diesmal gehörte ihnen die Anfangsphase. Im Laufe des Spiels neutralisierten wir uns im Mittelfeld gegenseitig. Es war teilweise zwischen den beiden 16er einfach nur ein Gestochere. In der 75. Minuten wurde Johanna kurz vorm 16er der Hammersbacherinnen gefoult. Freistoß für uns. Helen trat an. Schuss Richtung Tor, Gefuchtel und Gestochere im 16er, aber Langenbergheim konnte den Ball in letzter Sekunde noch klären.
Kurz danach war für Helen leider Schluss. Der Oberschenkel wollte nicht weitermachen. Gute Besserung! Jana kam wieder in die Partie. Die 80. Spielminute brach an. Diesmal gab es Freistoß für Langenbergheim. Die Kapitänin selbst trat an und traf aus unserer Sicht leider auch L 1:0 für den Gegner! Jetzt machten wir hinten auf und stellten auf Doppelspitze um. Ganz nach dem Motto „Entweder wir schießen noch den Ausgleich oder wir fangen noch eins“. Leider traf die 2. Variante zu…wir waren im Angriff, verloren den Ball und Langenbergheim konterte uns über ihre rechte Seite aus. Jetzt kam auch der berühmte 12. Mann von Langenbergheim zu tragen. Die Hammerbacher Fans schrien ihre Außenspielerin nach vorne. Diese lief direkt auf Silke zu. Die Chance war 50:50…! Durch eine Körpertäuschung lief die Gegenspielerin an Silke vorbei und somit war das Tor frei und es stand 6 Minuten vorm Ende 2:0 für Langenbergheim. Jetzt nur nicht das 3. Tor fangen! Wir spielten die letzten Minuten runter und nach 90 Minuten war Schluss! Der Jubel bei Langenbergheim war groß…die langen und traurigen Gesichter gab´s bei uns zusehen ;)

Man sagt in der Niederlage zeigt sich die Stärke…deshalb zeigen wir Stärke und gratulieren Langenbergheim zum Sieg des Kreispokals!

Auch wenn wir nicht sooo viele Fans dabei hatten, sind wir trotzdem froh und stolz um jeden, der den Weg nach Langenselbold gefunden hat um uns zu unterstützen. Vor allem bei den S…wetter! Danke, dass ihr da wart! Angefangen von aktiven und inaktiven Spielerinnen, ehemaligen Spielerinnen, Partnern, Eltern und Freunden. Danke! Ein besonderer Dank an Andi meinem Fahnenschwenker und Melli H. fürs reichen meiner Regenjacke und meiner Kappe während der 2. Halbzeit ;-)

Und natürlich allen, die am Mittwoch alles versucht haben. Auf dem Feld und auf der Bank. Wir sind ein Team! Silke, Xenia, Davina, Destiny, Aylin, Melli M., Johanna, Jana, Jacqueline, Tanja, Jenni, Melli H., Anika, Annika (schade, dass wir dir kein Geburtstagsgeschenk machen konnten) und Helen.

Startseite www.SVOFusssball.de

#nurdersvo #schwarzgelb #svo #svoberdorfelden #svomädels #svofrauen #svofrauenteam #fsgroggaudorfelden

5/5 Bälle (1 Stimme)

Zurück

Einen Kommentar schreiben