Derbysieg in Büdesheim

von Dietmar (146 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Saison 2023/2024 Kreisliga A Hanau
FC 66 Büdesheim - SV Oberdorfelden 0:3 - (0:1)

17. Spieltag 12.11.2023

Klarer Derbysieg beim FC 66 Büdesheim

Nach dem 2:0 Heimsieg im Spitzenspiel der Kreisliga A gegen den VfB Großauheim vom vergangenen Sonntag stand die Mannschaft um Trainer Seo Yalta vor der nächsten schweren Aufgabe. Im Derby auf dem ungeliebten Hartplatz in Büdesheim musste der SVO nachweisen, dass der zweite Tabellenplatz keine Eintagsfliege ist und dieser Tabellenplatz auch zum Ende der Vorrunde Bestand hat. In den meisten Fällen hat der SVO bei den Derbyspielen immer wieder den zweiten Sieger gestellt, dass sollte sich ändern. Obwohl Trainer Seo auf Torwart Christian Leist (Erkältung); Maximilian Salzmann und Louis Trinidad (beide verletzt) auf drei Stammspieler verzichten musste stellte der SVO eine schlagkräftige Mannschaft. SVO Abwehrchef Collin Cillis kehrte rechtzeitig aus Köln zurück, was sich im Nachhinein als sehr wichtig herausstellte, denn er lieferte eine starke Partie ab. Im Laufe des Spieles zeichnete sich klar ab, dass der SVO an diesem Tage die bessere Spielanlage zeigte und auch auf dem ungewohnten Hartplatz eine sehr gute Leistung ablieferte. Büdesheim war ein starker Gegner, der aber nur bis zum 16er gute Spielzüge zeigte, im Abschluss aber Schwächen hatte. Der kurzfristige Ausfall von SVO Stammtorwart Christian Leist wurde  durch Torwart Max Bleich bestens ersetzt. Max zeigte mit guten Reflexen eine starke und fangsichere Partie. Ebenfalls eine sehr starke Leistung bot Mittelfeldspieler Nikolaos Papadopoulos, wie auch gegen den VfB Großauheim, der mit seinen Pässen die Spieleröffnung einleitete.

Die erste Torchance hatte der Gast aus Oberdorfelden in Form einer von Flamur Jonuzi herein gebrachten Ecke, die Abwehrspieler Michael Fuchs direkt nahm, das Ziel aber knapp verfehlte. Der FC hatte seine erste Chance in der 8. Min. als nach einem Freistoß in den 5m Raum FC Spieler Michael Schneider (Nr.18) den Ball per versuchten Kopfball knapp verfehlte. Der FC Freistoß von Tom Reymann (Nr.4) in der 9. Min. wurde von SVO Torwart Max Bleich sicher abgefangen und unter Kontrolle gebracht. Die frühe 1:0 Führung für den SVO dann in der 10. Min. durch Kapitän Marc Cillis, der eine Unachtsamkeit des FC im 5m Raum nutzen konnte. Der FC konnte einen Freistoß von der rechten Strafraumecke in der 18. Min. nicht zählbar verwerten, der Ball landete im Toraus. Vier Zeigerumdrehungen später war SVO Toptorjäger Shahir alleine durch, scheiterte aber an der guten Fußreflexabwehr von FC Torwart Jürgen Schlamann, einer der besten Büdesheimer Spieler. Schlamanns Gegenpart auf SVO Seite Max Bleich zeigte seine Klasse in der 34. Spielminute, als er einen Schuss von Caspar Fuchs aus Nahdistanz mit toller Parade über die Torquerlatte drückte und den Ausgleich verhinderte. Die SVO nahen Zuschauer brachte Schiedsrichter Ugur Yigit (Bad Orb) mit seinen Abseitsentscheidungen auf die Palme, denn innerhalb der ersten Halbzeit traf er beim Standort Mittellinie sechs Abseitsentscheidungen zum Nachteil des SVO die teilweise um Meter daneben lagen. Shahir und Marc Cillis wurden dabei benachteiligt. In der 37. Min. schlug der FC eine Eckenhereingabe auf den zweiten Pfosten, die der SVO auf Kosten einer weiteren Ecke klären konnte. Der nächste FC Angriff (39.Min.) wurde steil in den 16er geschlagen, SVO Torwart Max Bleich konnte den Ball im 5m Raum sichern, wurde dabei aber von Michael Schneider (Nr.18) unfair mit offener Sohle angegangen und erhielt dafür eine Verwarnung in Form der gelben Karte. Die letzte Aktion der ersten Spielhälfte gehörte dem FC, der nach einem Freistoß von Tom Reymann (Nr.4) aus der Mitte der SVO Spielhälfte mit direktem Torschuss den Ball über die Querlatte schlug.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte kam der erwartete Druck der Heimmannschaft. In der 51. Min. konnte SVO Abwehrspieler Jamal Alravi, der eine starke Leistung zeigte, eine Eckenhereingabe des FC klären. Der folgende Konter durch den SVO in Person von Marc Cillis wurde durch ein Foul an Marc gestoppt, der anschließend verletzt ausgewechselt werden musste. Bis zur 69. Min. erkämpfte sich der FC vier Eckstöße, die aber alle von der aufmerksamen und starken SVO Abwehr geklärt werden konnten. In der 70. Min. hatte SVO Stürmer Shahir zwei Gelegenheiten auf 2:0 zu stellen, aber FC Torwart Schlamann reagierte blitzschnell und stark. Das klappte dann in der 75. Min. besser, als ein Angriff über die rechte Seite bei Shahir im 16m Raum landete, der sah den aufgerückten Florian Hahn freistehend im 5m Raum und den Flachpass von Shahir brauchte Flo Hahn zum 2:0 nur über die Torlinie drücken. Jetzt war der Dampf beim FC raus und das 3:0 für den SVO in der 83. Min. durch Luca Birkenbach war eine logische Folge der jetzigen Überlegenheit. Nach 90+4 Min. beendete Schiedsrichter Yigit die Partie und der Jubel auf SVO Seite über den Derbysieg war groß. Ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk der Mannschaft an Trainer Seo Yalta, der am 14.11. seinen Geburtstag feiert.

Aufstellung:

Max Bleich (TW); Jamal Alravi; Collin Cillis; Nikolaos Papadopoulos; Daniel Schildger ; Tobias Schildger; Florian Hahn; Shahirullah Salehi; Flamur Jonuzi (ab 85. Anas Alafaghani); Marc Cillis (C) (ab 57. Luca Birkenbach);Michael Fuchs

Ergänzungsspieler:

Luca Birkenbach (57.); Anas Alafaghani (72.); Till Schulz (TW); Robar Ramo; Marco Werth

Startseite www.SVOFusssball.de

#nurdersvo #schwarzgelb #svo #svoberdorfelden

4,9/5 Bälle (10 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben