Testspiel gegen SG Mönstadt / Grävenwiesbach

von Michael (22 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Vorbereitung auf die Saison 2019/2020

2. Spiel der Vorbereitung; Sonntag, den 14.07.2019

SV Oberdorfelden II – SG Mönstadt/Grävenwiesbach 2:3 (0:3)

Nachdem im 1. Testspiel der zweiten Mannschaft des SV Oberdorfelden am 07.07.2019 der Ortsnachbar FC 66 Büdesheim II (ebenfalls KLC Hanau) klar mit 5:2 geschlagen werden konnte, musste man gegen den B-Ligisten aus dem Hochtaunuskreis eine knappe Niederlage einstecken. Der Gast dominierte das Spiel in den ersten 45 Spielminuten mit viel Laufarbeit, hohem Tempo  und gutem Passspiel und zeigte dem Gastgeber seine Grenzen auf. Geringe Laufbereitschaft, ungenaue Pässe, technische Mängel bei der Ballannahme und persönliche Fehler der SVO Mannschaft bestimmten die erste Spielhälfte.

In der zweiten Halbzeit dann ein anderes Bild. Der SVO ging mehr in die Zweikämpfe, zeigte besseres Passspiel und eine höhere Laufbereitschaft. Die SG Mönstadt /Grävenwiesbach musste dem hohen Tempo der ersten Spielhälfte nun Tribut zollen und ließ kräftemäßig sichtbar nach. Die vorgenommenen Spielerwechsel des Gastes trugen auch dazu bei Unruhe ins Spiel zu bringen und somit kam der SVO immer besser ins Spiel. Letztendlich fehlte dem SVO zum Ende des Spieles hin nur etwas Konzentration im Abschluss und etwas Schussglück um zumindest ein Unentschieden zu erreichen. Insgesamt gesehen ein gutes Testspiel gegen einen starken Gegner.

Die erste Chance des Spieles hatte der SVO in der 6. Spielminute, als Adnan Nartey nach gutem Anspiel alleine auf Mönstadt/Grävenwiesbachs Torwart Ersin Yaylamis zulief, diesen aber nicht erfolgreich überwinden konnte. Beide Mannschaften versuchten ins Spiel zu finden, wobei der Gast das bessere Bild abgab und sich etliche Torchancen erspielte. In der 20. Spielminute konnte Grävenwiesbach mit einem von Gezim Morina (Nr.6) verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung gehen. Vorausgegangen war eine etwas verspätete und verunglückte Ballabwehr des SVO Keepers wobei dieser den gegnerischen Spieler unglücklich traf und zu Fall brachte. Beim zweiten Treffer des Gastes sah die komplette Abwehr des Hausherrn schlecht aus. Mit einem schnellen Angriff über die linke Außenbahn, gut getimter Flanke und direkter Ballannahme von Faridun Amiri (Nr.11) ließ dieser mit seinem Flachschuss zum 2:0 in der 25. Spielminute SVO Torwart Philipp Witzke keine Abwehrchance. Nach zweieinhalbjähriger Abwesenheit, spielte beim Nachbarverein SV Kilianstädten, kehrte Philipp in die „Arme“ des SVO zurück. Auch beim folgenden 3:0 für den Gast in der 42. Spielminute ein grober Fehler der SVO Abwehr. Eine unkonzentrierte und viel zu kurze Rückgabe konnte Sanar Meshbah (Nr.7) erlaufen und an dem herausstürzenden SVO Torwart Witzke flach ins Toreck schieben.

Die zweite Spielhälfte bot ein ganz anderes Bild. Jetzt bestimmte der SVO über weite Strecken des Spieles das Geschehen. Folgerichtig dann der Anschlusstreffer zum 1:3 in der 65. Spielminute durch Foulelfmeter, den Stoßstürmer Bryan Schöneck sicher verwandelte. Als nur 6 Minuten später Robar Ramo der Treffer zum 2:3 gelang keimte Hoffnung auf das Spiel zu drehen. Trotz konstantem Anrennen des gegnerischen Gehäuses, der eingewechselte SVO Torwart Fabian Glaser (Neuzugang von Germ. Dörnigheim) hatte ruhige 45. Minuten, wollte kein Torerfolg mehr gelingen. Torchancen wurden genügend herausgespielt, der SVO scheiterte aber am eigenen Unvermögen oder an Mönstadt/Grävenwiesbachs Torhüter Yaylamis. So blieb es letztendlich beim nicht ganz unverdienten Sieg des Gastes.

Der SVO spielte mit folgender Aufstellung:

Philipp Witzke (TW) (ab 46. Fabian Glaser); Marco Werth (C); Collin Cillis; Dennis Bertram; Bryan Schöneck; Marvin Krebs (ab 66. Guiseppe Licata Caruso); Adnan Nartey; Dawit Ghebretinsae; Kai Hopman (ab 70. Matthias Teich); Nicky Kramer (ab 46. Tim von Lochow); Robar Ramo

Startseite www.SVOFusssball.de

5/5 Bälle (1 Stimme)

Zurück

Einen Kommentar schreiben