Silvesterpokal 2018 (Tag 1)

von Dietmar (65 mal gelesen) (Kommentare: 0)

38. Silvesterpokal vom 27.12.- 29.12.2017 in Nidderau (Tag 1)

Gemischter Erfolg für den SVO am ersten Spieltag.

Ohne Hallentraining ging der SVO nach 4 Wochen Fußballpause in das Hallenturnier um den Silversterpokal, eine gemeinsame Veranstaltung der Vereine Victoria Heldenbergen und Sportfreunde Eintracht Windecken.

Gruppe A – VW/Audi Autohaus Staaf:

SV Victoria Heldenbergen

1. FC Erlensee II

SV Oberdorfelden

FC Sportfreunde Ostheim

1. FC Rommelhausen

FC Germania Großkrotzenburg II

TSV 1860 Hanau

Spielzeit 1 x 12 Minuten

Der SV Oberdorfelden setzte am ersten Spieltag folgende Spieler ein:

Torwart Sebastian Vogl; Florian Asmus; Marco Werth; Mohammad Al Ghazzi; Mohannad Al Ghazzi; Michael Fuchs; Youssef Ouidane; Sedar Valta

Im ersten Gruppenspiel hieß die Paarung:

Sportfreunde Ostheim – SV Oberdorfelden  4:0

Man merkte von der ersten Minute an das fehlendeHallentraining der eingesetzten SVO Spieler. Die Abstimmung, die Laufwege und das Verhalten der „wild“ zusammengesetzten Mannschaft aus Spielern der KLC Mannschaft verstärkt durch zwei Kreisoberligaspieler passte in den ersten Spielminuten überhaupt nicht zusammen. Dank starker Torwartleistung überstand der SVO die ersten 4 Spielminuten ohne Gegentor. Erst in der 5. Spielminute konnte Ostheim SVO Torwart Sebastian Vogl erstmalig überwinden. Der 1:0 Führung von Ostheim folgten in der 6. Spielminute die Treffer zum 2:0 und 3:0. Besonders herausstechend die fehlende Abstimmung beim 3:0 als alle vier auf den Feld stehenden Spieler in der Offensive waren und Ostheim in Überzahl kontern konnte. Die Überlegenheit der Ostheimer Mannschaft zeigte sich dadurchdeutlich, dass der SVO erst in der 7. Spielminute zum ersten Torschuss durch Mohannad Al Ghazzi kam. Aber dann fing sich die Mannschaft wobei die Oldies Sedar Valta und Youssef Ouidane, unterstützt von Michael Fuchs, das Spiel besser in die Hand bekamen. In der 10. Spielminute verfehlte der Schuss von Marco Werth sein Ziel nur Knapp. Auch Michael Fuchs Kopfball in der 11. Spielminute landete nicht im Tor der Ostheimer. In der 12. Spielminute stellte Ostheim mit dem 4:0 den Endstand her.

SV Oberdorfelden - !. FC Erlensee II  0:2

Auch im zweiten Tagesspiel blieb dem SVO ein Torerfolg versagt. Die Chance dazu hatte Michi Fuchs bereits in der 2. Spielminute als er schön freigespielt wurde, dann aber leichte Probleme bei der Ballannahme hatte und somit die Chance vergab. Man konnte jetzt sehen, dass der SVO im zweiten Hallenspiel besser zu recht kam und zumindest mitspielen konnte. Bis zum Ende der 7. Spielminute konnte das 0:0 gehalten werden dank mehrfacher guter Aktionen und Reaktionen von Torwart Basti Vogl. Zu Offensiv dann die SVO Spielweise und zu langsam in der Rückwärtsbewegung, dadurch ergab sich eine Überzahl von Erlensee im Angriff diezum 1:0 führte. Auf den Ausgleich drängend, der auchgerechtfertig gewesen wäre, fing sich der SVO 16 Sekunden vor Spielende den zweiten Treffer, abermals durch Überzahl des Gegners

TSV 1860 Hanau - SV Oberdorfelden   1:3

Endlich der erste Sieg und die ersten Tore bei diesem Hallenturnier für den SVO. So langsam hatte sich die Mannschaft eingespielt und agierte clever und überlegen. Die Chance zum Führungstreffer hatte Mohammad Al Ghazzi in der 4. Spielminute, aber der Schuss landete neben dem linken Torpfosten. Die nächste SVO Chance ergab sich durch ein sehenswertes Zusammenspiel der beiden „Oldies“ Youssef Ouidane und Sedar Valta in der 5. Spielminute die allerdings nicht durch ein Tor gekrönt wurde. Dank TW Basti Vogl, der wie ein Fels in der Brandung stand, konnten alle Angriffe der 60er geblockt werden. Trotzdem musste in der 6. Spielminute ein 1:0 Rückstand hingenommen werden. In der 8. Spielminute dann der erste Turniertreffer für den SVO zum 1:1 Ausgleich. Sedar Valta war der Schütze der mit schönem Zuspiel von Mohammad Al Ghazzi den Treffer erzielte. Mit einem Doppelschlag in der letzten Spielminute erzielte erst Youssef Ouidane den Führungstreffer zum 2:1, ehe Mohannad Al Ghazzi mit dem 3:1 den Deckel drauf macht.

Am zweiten Tag des Hallenturniers sollte der SVO um 19:00 Uhr auf den 1. FC Rommelhausen treffen, der aber kurz vor Turnierbeginn seine Mannschaft zurückzog, bzw. vorgab keine Zusage getroffen zu haben. Dieses Spiel wird somit mit einer 3:0 Wertung für den SVO in die Tabelle eingehen. Um 20:15 trifft dann der SVO in seinem einzigen Tagesspiel auf den Mitgastgeber Victoria Heldenbergen. Einstarker Gegner in der Halle wie die bisherigen Spiele gezeigt haben.

Am dritten und letzten Turniertag trifft der SVO dann im letzten Gruppenspiel um 15:30 Uhr auf die Germania Großkrotzenburg II, die ebenfalls nicht zu unterschätzen ist.

Nachteilig für den SVO wird sein, dass an jedem Spieltag eine andere Mannschaft aufläuft und somit immer wieder von Null an beginnt. Es ist schon fast beschämend, dass der Verein es nicht schafft über drei Tage eine gleichbleibende Mannschaft zu stellen. Unter diesen Umständen sollte man es sich als Verein überlegen weiterhin Hallenturniere zuzusagen.

Startseite www.SVOFusssball.de

4,8/5 Bälle (5 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben