Sieg in Hüttengesäß

von Dietmar (492 mal gelesen) (Kommentare: 0)

KLC Hanau; 3. Spieltag

Spvgg. Hüttengesäß II – SV Oberdorfelden II  3:6 (2:2)

Im dritten Punktspiel der Saison 2016/2017 war die 2. Mannschaft des SVO zu Gast in Hüttengesäß. Nach der etwas unglücklichen 4:3 Niederlage in der 90. Spielminute am letzten Sonntag, beim Derbyspiel in Niederdorfelden, hatte man einen 3:0 Rückstand bis zum 3:3 aufholen können. Mit den beiden Urlaubsrückkehrern Christoph Braun und Michael Fuchs und 1. Mannschaftsausleihe Robar Ramo verstärkt wollte die Mannschaft punkten. Da Trainer Daniel Rück noch im Urlaub und Co-Trainer Ralf Schöneck das 1. Mannschaftstraining leitete kam Co-Trainer Youssef Ouidane zu seiner „Gerneralprobe“ als 2. Mannschaftstrainer.

Bereits nach 5 Spielminuten konnten die Mannschaft und der Anhang des SVO die 1:0 Führung bejubeln. Eine scharf nach innen geschlagene Hereingabe von Florian Stahl in den 5m Raum wurde vom Hüttengesäßer Abwehrspieler Meyer in die eigenen Maschen abgelenkt. Nur 10 Minuten später die Erhöhung auf 2:0. Abermals war Florian Stahl über die rechte Angriffsseite in den gegnerischen Strafraum vorgedrungen und konnte von Abwehrspieler Richter nur per Foul gebremst werden. Der an sich gut leitende Schiedsrichter Jan Giese zeigte sofort auf den Punkt. Entgegen der alten Fußballregel das der gefoulte Spieler den Strafstoß nicht ausführen soll, trat Floh Stahl an und verwandelte sicher zum 2. SVO-Treffer. Nach zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr konnte Hüttengesäß in der 35. Spielminute auf 1:2 verkürzen und der von Victoria Heldenbergen zu Hüttengesäß gewechselte Gino Adelsbach erzielte dann in der 39. Minute den Ausgleich zum 2:2 Halbzeitstand. Bei beiden Gegentoren war der erst 17-jährige Oliver Asmus im SVO Kasten chancenlos. In den bisherigen drei Meisterschaftsspielen hat er dreimal gute bis sehr gute Leistungen abgeliefert.

Nur 12 Minuten nach Wiederanpfiff konnte der nach der Halbzeit eingewechselte Robar Ramo mit sattem Flachschuss ins kurze Eck das 3:2 für den SVO markieren. Die Maßnahme den sehr agilen Gino Adelsbach in Manndeckung zu nehmen, diese Aufgabe übernahm erfolgreich Marc Dannbacher, zeigte Wirkung. Der SVO kam wieder besser ins Spiel, gewann die Bälle im Mittelfeld durch Christoph Braun und Dennis Bertram, und konnte dann in der 62. Minute auf 4:2 erhöhen. Torschütze Florian Stahl mit seinem zweiten Treffer. Adelsbach konnte dann in der 70. Minute den 3:4 Anschlusstreffer markieren. Zwischenzeitlich hatte unser Youngster Oliver Asmus im SVO-Tor mehrmals die Gelegenheit durch gutes Stellungsspiel und tolle Paraden seine Mannschaft im Spiel zu halten. In der 85. Minute konnte Robar Ramo seinen zweiten Treffer zur 5:3 Führung erzielen. Vorausgegangen war ein Solo bei dem er über die linke Angriffsseite 3 Gegenspieler aussteigen ließ, an der Grundlinie nach innen zog und der Ball am kurzen Pfosten einnetzte. Den Schlusspunkt zum 6:3 Sieg der gelb/schwarzen Spieler des SVO setzte dann Florian Stahl in der 87. Spielminute. Abermals war er mit schnellem Antritt in den Strafraum des Gegners vorgedrungen und konnte nur mit Foulspiel, abermals von Richter der dafür gelb/rot sah, gebremst werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Floh traumhaft sicher und erzielte somit seinen dritten Tagestreffer. Sein 9. Treffer im 3. Spiel.

Insgesamt gesehen ein hoch verdienter Sieg der nur kurzzeitig in Gefahr geriet als Hüttengesäß zum 2:2 Ausgleich kam. Da Oliver Asmus im SVO Tor aber mit starkem Spiel den Gegner um die eine oder andere Torchance brachte und glänzend reagierte war der Sieg gerettet. Ebenfalls gewohnt stark Christopf Braun mit guter Leistung.

Der zweite Tabellenplatz ist der Lohn für den zweiten Sieg im dritten Spiel.

Am kommenden Sonntag ist dann in der Kreisliga C die 1. Mannschaft von 1930 Langenselbold zu Gast am Rangenberg. Da gilt es dann nachzulegen und den Tabellenplatz zu sichern.

In der Kreisliga A ist die zweite Garnitur des FSV Bischofsheim zu Gast beim SVO.

4,5/5 Bälle (4 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben