Sieg gegen Safakspor

von Dietmar (22 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Kreisliga C Hanau Saison 2018/2019

21. Spieltag SV Oberdorfelden II – Safakspor Hanau II  8:1  (3:1)

Kantersieg gegen reduzierte Safak-Mannschaft

Mit dem ersten Sieg in 2019 setzte der SVO die Meisterschaftsrunde 2018/2019 am 21. Spieltag fort. Der personell geschwächte Gegner, anfänglich mit 8 Feldspielern zuletzt 9, hatte zu keiner Zeit die Chance das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden. Das Spielgeschehen fand hauptsächlich in der Hälfte von Safak statt, es bestand kaum Gefahr für das SVO Gehäuse. SVO Torwart Ernesto da Costa Vilela verbrachte insgesamt gesehen einen ruhigen Nachmittag. Den Torreigen eröffnete „Oldie“ Youssef Ouidane mit einem direkt verwandelten 20 m Freistoß zur 1:0 Führung in der 13. Spielminute. Es reihte sich Torchance an Torchance, die Safak Spielhälfte war dauerbesetzt, aber es haperte an der konsequenten Torchancenverwertung. So dauerte es bis zur 17. Spielminute ehe Ahmad Bayar das 2:0 erzielte. Nur vier Zeigerumdrehungen später konnte abermals Youssef Ouidane mit einem Schuss vom 16er auf 3:0 stellen. Nach dieser schnellen und klaren Führung gegen eine personell geschwächte Mannschaft ließ der SVO das Spiel schleifen. Trotz weiterer klarer Torchancen durch Bayar, Schöneck und Marcel Bojahr fiel kein weiterer Treffer für den SVO. Ein ums andere Mal lief der SVO Angriff ins Abseits und vergab dadurch viele gute Chancen. Im Gegenteil, der SVO musste in der 40. Spielminute den Treffer zum 3:1 durch Ömer Erb hinnehmen, der nach einer Steilvorlage die SVO Abwehr stehen ließ und Torwart Ernesto keine Abwehrchance ließ.

Nach der Halbzeitpause konnte Schiedsrichter Achim Schröder  in der 51. Spielminute den Treffer zum 4:1 durch Bayar notieren. Vorlagengeber war Marvin Krebs, der Bayar mustergültig einsetzte. In der 53. Minute vergab Safaks Erb die Chance eines zweiten Treffers für den Gast. Fast im Gegenzug der dritte Tagestreffer von Bayar zum 5:1. Man schrieb die 56. Spielminute. Das bei diesem Spielstand von den Spielern des SVO nicht mehr alles gegeben wurde ist verständlich. Trotzdem muss die mangelnde Chancenverwertung bemängelt werden. Ein ums andere Mal wurden 100% nicht genutzt, oder Abspiele nicht getätigt die erforderlich gewesen wären. Unkonzentriertheit und Nachlässigkeiten verhinderten weitere Treffer. Das 6:1 dann in der 58. Spielminute, Torschütze abermals Bayar mit seinem jetzt  dritten Tagestreffer. In der 78. Minute konnte sich der in der 52. Minute eingewechselte Sedar Valta mit dem 7:1 in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt zum 8:1 setzte dann in der 86. Spielminute Bryan Schöneck, nach vielen Schussversuchen ohne Erfolg im Laufe des Spieles.

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg, der normalerweise viel höher hätte ausfallen müssen.

Der SVO spielte mit folgender Mannschaft:

Ernesto da Costa Vilela TW; Marco Werth (C); Jonas Braun; Christian Geyer; Marvin Krebs (ab 54. Matthias Teich) ; Dennis Bertram; Bryan Schöneck (ab 46. Kai Hopman); Youssef Ouidane; Marcel Bojahr (ab 42. Minute Valtar Sedar); Dawit Ghebretinsae; Ahmad Bayar;

Am kommenden Sonntag, den 07.04.2019 um 13:00 Uhr ist die zweite Mannschaft des SVO zu Gast beim Dörnigheimer SV. Der Tabellenvorletzte (von 15 Mannschaften) sollte an sich ein Gegner sein, den der SVO (Tabellenelfter) auch auswärts schlagen könnte.

Startseite www.SVOFusssball.de

5/5 Bälle (5 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben