Niederlage gegen Hilalspor

von Dietmar (24 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Kreisliga C Hanau Saison 2018/2019

25. Spieltag SV Oberdorfelden II - Hilalspor Hanau II   1:4  (1:2)

Tabellenführer zeigt Stärke

Der Tabellenelfte SV Oberdorfelden zeigte gegen den Tabellenführer der KLC Hanau ein durchschnittliches Spiel, war aber der mit Abstand in der Tabelle führenden Mannschaft von Hilalspor Hanau in vielen Belangen unterlegen. Der bisher in dieser Saison erst einmal unterlegene Tabellenführer nutzte die Fehler der Heimmannschaft gnadenlos aus. Obwohl der SVO durch einen verwandelten Strafstoß von Youssef Ouidane, nach Foul an Ahmad Bayar, bereits in der 13.Spielminute mit 1:0 in Führung gehen konnte schaffte er es nicht diese Führung längere Zeit zu behaupten. Fast im Gegenzug, 14. Spielminute, schaffte es Hilalspors Spieler Deniz Burak (Nr.7) aus dem Gewühl heraus den Ausgleich zum 1:1 zu erzielen. Vorausgegangen war eine unübersichtliche Situation im SVO Strafraum bei dem der Ball von der Abwehr nicht entscheidend geklärt werden konnte. Eine deutliche spielerische Schwächung erlitt der Gastgeber SVO durch den verletzungsbedingten Ausfall von Co-Trainer Youssef Ouidane in der 23. Spielminute. Hilalspor hatte dann auch in der Folgezeit den größeren Ballbesitzanteil, da die Heimmannschaft mit unkonzentrierten Abspielen, ungenauen Pässen und schwachen Abschlüssen in Strafraumnähe sich kaum nennenswerte Chancen erspielen konnte. Eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung führte in der 37. Spielminute zu einem Strafstoß, den Coskun (Nr.81) sicher verwandelte und zum 1:2 Halbzeitstand einnetzte. Der SVO hatte bis zur Halbzeitpause nur noch eine nennenswerte und echte Torchance, aber der Abschluss von Marvin Krebs flog über das Torgestänge.

In der zweiten Spielhälfte machte sich die fehlende Spielpraxis und durch das fehlende Training dann auch konditionelle Mängel einiger SVO Spieler bemerkbar. Äußerst ungünstig der Beginn der zweiten Spielhälfte, als in der 49. Spielminute dem sonst sicher wirkenden SVO Keeper Ernesto da Costa Vilela ein folgenschwerer Fehler unterlief, indem er einen Ball nicht festhalten konnte und Coskun (Nr.81) zum vorentscheidenden 3:1 den Ball über die Torlinie drückte. In der 60. Spielminute verzeichnete Hilalspor noch einen Lattentreffer, aber ansonsten konnte der SVO bis zur Nachspielzeit das Ergebnis in Grenzen halten. Die letzte SVO Chance zum 2:3 Anschlusstreffer vertändelten Mohannad Al Ghazzi und Ahmad Bayar in der 89. Spielminute, als sie im 16m Raum umständlich agierten und nicht zielgerichtet abschlossen. Der Treffer zum 4:1 in der Nachspielzeit (90+2) war dann nur noch für die Statistik. Eine klare und auch in dieser Höhe gerechtfertigte Heimniederlage, den das was der SVO spielerisch zu bieten hatte war gegen den Tabellenführer einfach zu wenig.

Der SVO spielte mit folgender Mannschaft:

Ernesto da Costa Vilela TW; Marco Werth (C); Jonas Braun; Christian Geyer; Marvin Krebs; Youssef Ouidane;(ab 23. Matthias Teich; ab 76. Tim von Lochow); Ahmad Kaled Bayar; Mohannad Al Ghazzi; Sedar Valta; Sebastian Fröhlich; Bryan Schöneck (an 46. Bastian Gülland)

Am kommenden Sonntag, den 12.05.2019 ist die 2. Mannschaft des SVO um 13:00 Uhr zu Gast bei der dritten Mannschaft von Hilalspor  Hanau.13:00 Uhr. Das Spiel beim Tabellenvierzehnten dürfte ein Spiel auf Augenhöhe werden bei dem die Tagesform entscheidet.

Startseite www.SVOFusssball.de

5/5 Bälle (4 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben