Nachlese Nidder CUP 2016

von Meikel (352 mal gelesen) (Kommentare: 1)

Als Titelverteidiger durften wir den diesjährigen Niddercup gegen das Team von der Viktoria aus Heldenbergen beginnen. Bei tropischen Temperaturen gingen wir trotz einiger Torchancen unglücklich mit einem 0:1 durch einen Heber von der Strafraumgrenze als Verlierer nach einer gespielten halben Stunde vom Feld. Somit war das Erreichen des Finals quasi nach dem ersten Spiel schon in weite Ferne gerückt. Denn es wurde in zwei 3er-Gruppen gespielt und nur der Sieger der Gruppe kam ins Endspiel.

Im zweiten Spiel gegen unseren Nachbarn TSG Niederdorfelden gingen wir leider wieder unglücklich mit 0:1 in Rückstand, konnten aber zumindest noch den Ausgleich durch Oliver Trautmann bejubeln.

Da das 3. Spiel in unserer Gruppe Heldenbergen gegen Niederdorfelden mit 1:0 gewann,  musste ein Elfmeterschießen darüber entscheiden, wer 2. bzw. 3. in der Abschlußtabelle wird, da die TSG und der SVO sowohl punkt- als auch torgleich waren.

Hier die dramatische Nacherzählung des Elfmeterschießens:

der erste Schütze der TSG traf zum 1:0, obwohl unser Goalie Holger Freese den Ball noch fast entschärfen konnte. Danach netzte Michael Daubenthaler eiskalt zum Ausgleich ein. Der nächste Schütze der TSG scheiterte daraufhin am glänzend aufgelegten Torsteher Holger F., der beim kompletten Shootout auf seine Torwarthandschuhe verzichtete. Und womit: zu Recht!!

Anschließend hatte Michael Köstler die Möglichkeit, seine Farben in Front zu schießen, aber auch er scheiterte am Torhüter der TSG.

Anschließend traf die TSG zum 2:1, aber auch hier hatte Holger seine Finger im Spiel, konnte aber nicht verhindern, dass der Ball die Torlinie überschritt.

Danach konnte Correy Neumann durch gezieltes Abschießen des gegnerischen Torstehers glücklich zum 2:2 ausgleichen.

Der nächste Schütze der TSG scheiterte diesmal an seinen eigenen Nerven und verzog den Ball links am Tor vorbei, sodass wir durch einen eiskalten von Matthias Ebel mit 3:2 in Führung gingen.

Der abschließende Elfmeter der TSG musste nun "sitzen", aber hier war der Druck so groß, dass er am Zerberus im Tor des SVO und seinen eigenen Nerven scheiterte, so dass unser abschließende Schütze Daniel Rück nicht mehr antreten musste.

Der Jubel fiel aufgrund der erhöhten Temperaturen nicht sehr überschwänglich aus, obwohl durch diesen Sieg der 2. Platz in unserer Gruppe gesichert wurde.

Somit kam es im Spiel um Platz 3 zu dem Aufeinandertreffen mit dem Gastgeber FC 66 Büdesheim.

Leider ging auch dieses Spiel sehr unglücklich mit 0:1 durch einen Sonntagsschuß am frühen Samstagabend durch unseren ehemaligen Spieler Mike Renner verloren.

Obwohl mehrere zum Teil hochkarätige Chancen erspielt wurden, konnte die Niederlage nicht abgewendet werden.

Hier noch die Abschlußtabelle:

1. Platz: Viktoria Heldenbergen (durch einen 2:0 Endspielerfolg) 2. Platz: SC Eintracht Windecken 3. Platz: FC 66 Büdesheim 4. Platz: SV Oberdorfelden 5. Platz: TSG Niederdorfelden (durch ein 3:0 im Elfmeterschießen) 6. Platz: SG Eichen/Ostheim

 

Das Fazit dieses Nachmittags: die vielleicht spielstärkste Truppe aus Oberdorfelden wurde sehr unter Wert geschlagen und belegte lediglich den 4. Platz, überzeugte mit Spielwitz aber versagte vor dem Tor.......und verlor gegen den Turniersieger, ohne zu enttäuschen.

Folgende Spieler vertraten die schwarz-gelben Farben:

Holger Freese

Matthias Ebel

Daniel Rück

Thomas Kadau

Correy Neumann

Michael Birkenbach

Michael Daubenthaler

Michael Köstler

Carsten Reiber

Mamoun Altweiher

Oliver Trautmann

Als Joker leider nicht eingesetzt: Ludwig Beckerle

Hier findet Ihr den kompletten Spielplan mit allen Ergebnissen !

Nidder Cup 2016

4/5 Bälle (2 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Rewell |

Der beste Elfer den ich je gesehen habe - Correy schießt den Torwart mit ins Tor :)