Derbysieg gegen Niederdorfelden

von Gnaucki (32 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Vergangen Sonntag war für die zweite Mannschaft des SVO Derbytime an den Nidderwiesen angesagt. Die TSG Niederdorfelden II war zu Gast. Der SVO konnte Spielertechnisch aus dem vollen schöpfen da die erste Mannschaft spielfrei war.

Das Spiel begann rasant und bereits nach vier Minuten lag der SVO mit 1:0 in Führung. Robar konnte sich auf der rechten Angriffsseite durchsetzen, und zirkelte den Ball fast von der Torauslinie ins lange Eck und ließ dem Niederdorfelder Schlussmann keine Abwehrchance. Durch den guten Beginn verflachte das Spiel seitens des SVO ein wenig und man beschränkte sich auf lange Bälle, während man das Fußball spielen nach vorne einstellte. Die TSG kam nun besser ins Spiel und erspielte sich einige Torchancen die aber vom stark spielenden Torwart Fabian Glaser alle samt zu Nichte gemacht wurden. Die Niederdorfelder zeigten den Rest der ersten Hälfte viel mehr Aggressivität und Laufbereitschaft als der SVO. Folgerichtig kamen sie dann auch in der 30. Minute nach einem Eckball zum verdienten 1:1 Ausgleich durch Dzafic. Aus dem Nichts dann wieder die Führung für die Oberdorfelder als Marc Cillis vom 16´ner einfach mal draufhielt und der Ball im kurzen Eck des Niederdorfelder Tores einschlug. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause, wobei der Spielstand das einzig gute war was die Mannen vom Rangenberg in der ersten Spielhälfte zeigten.

In der zweiten Halbzeit zeigte der SVO ein anderes Gesicht und man hatte den Gegner jetzt viel besser im Griff. In der 65. Minute konnte man die Führung dann ausbauen. Mit einem sehenswerten Seitfallzieher von Pascal Schlatter der unhaltbar im langen Eck einschlug erhöhte der SVO auf 3:1. Voran gegangen war die nicht minder sehenswerte Vorarbeit von Sepp Fröhlich der mit einem Fallrückzieher, Schlatter den Ball Millimetergenau servierte. Der SVO hatte von hier an eigentlich alles im Griff bis die TSG in der 86. Minute nochmal auf 3:2 verkürzte. Die Niederdorfelder witterten jetzt noch einmal Morgenluft, aber die Oberdorfelder Abwehrreihe hielt stand und vorne wurde der Ball routiniert gehalten. Nach 90 + 3 Minuten war dann auch Schluss, und an den Nidderwiesen konnte der Sieg gefeiert werden.

Fazit: Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg für die zweite Mannschaft. Hätte man in der ersten Hälfte schon diese Leistung gezeigt hätte es einfacher und auch deutlicher werden können. In der Tabelle klettert der SVO auf Platz sieben.

Vorschau: Am kommenden Donnerstag reist die Zweite zum Auswärtsspiel nach Hanau zu Türk Gücü. Sicher eine schwere Aufgabe gegen den B-Klasse Absteiger der einen Punkt und zwei Plätze vor uns in der Tabelle angesiedelt ist. Mit einer ähnlichen Leistung wie in den vergangenen Wochen sollte aber auch hier etwas Zählbares mit zu nehmen sein.

Startseite www.SVOFusssball.de

5/5 Bälle (9 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben