Niederlage im Regionalpokal

von Jessie (50 mal gelesen) (Kommentare: 0)

Am letzten Mittwoch spielten die SVO Mädels gegen den SV Niederursel die erste Runde des Regionalpokals aus.

Die Dorfelderinnen wollten, wie bereits am Sonntag im letzten Spiel gegen Kickers Offenbach II mutig nach vorne spielen und dem Gruppenligisten zeigen „Hey! Wir sind auch da!“

Das Spiel startete aber gar nicht gut für den SVO. Bereits nach vier Minuten gerieten die Mädels in Rückstand. Es kam ein langer Ball in die Spitze. Dorfeldens Torfrau kam raus um den Ball nach vorne zu schießen und trat über den Ball, der munter ins schwarz-gelbe Tor weiterrollte. Erster Rückschlag. Vier Minuten später der Zweite...der Ball wurde von der Innenverteidigung schön abgelaufen und zurückgespielt. Leider stand die Torfrau zuweit in der Mitte um noch an den Ball zukommen und es klingelte zum 2:0 für Niederursel.

Trotz dem wiedermal 2-Torerückstand spielt der SVO mutig und mit vollen Körpereinsatz nach vorne. Dies wurde in der 12. Minute belohnt als Laura Schildger als Flankengeberin glänzte und Krassimira Stoyanova das schöne Zusammenspiel mit dem Anschlusstreffer krönte. Die nächsten 20 Minuten war es ein offener Schlagabtausch von beiden Mannschaften, die mit sehr viel Druck auf den Gegner agierten. Es kam zu Chancen auf beiden Seiten. Die Angriffe von Niederursel wurden vom guten Stellungsspiel der Dorfelder Defensive unterbunden. Der SVO kombinierte sich sehr schön nach vorne, aber der SVN schaffte es immer wieder noch einen Fuß dazwischen zu bekommen oder es war bei der Torfrau Endstation. Den Ausgleich hätten sich die Mädels zu diesen Zeitpunkt auf jeden Fall verdient! Dann aber der dritte Rückschlag in der 32. Spielminuten. Wieder ein langer Ball auf die schnelle Offensivspielerin vom Gegner. Die Absprache von Torfrau und Verteidigung stimmte nicht und Niederursels Nummer 10 netzte zum 3:1 ein. Als wäre dies nicht schon genug stand es zwei Minuten später 4:1 für den Gruppenligisten. Es ähnelte dem 2:0 von der Anfangsphase. Die Verteidigung läuft den Ball schön ab, es wird auf Dorfeldens Schlussfrau zurückgespielt, diese steht aber zu weit rechts und der Ball geht ins andere Eck. Somit ging es mit einem 4:1 in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte wurde angepfiffen und die Mädels wollten sich nicht einfach geschlagen geben und spielten weiterhin mutig und druckvoll nach vorne. Der SVO spielte schön zusammen und kombinierte sich in das letzte Drittel. Doch immer wieder schaffte es Niederursel die Angriffe mit allen Möglichkeiten kurz vorm eigenen Tor abzuwehren. Die Offensivaktionen von den Gästen waren geprägt von langen Bällen. Als sie es schafften auf der rechten Seite durch zukommen, half nur noch ein Trikot ziehen um die Gegenspielerin zu stoppen. Ein klares Foul, welches zu recht mit gelb für den SVO geahndet wurde. Leider war das Foulspiel im schwarz-gelben 16er. Die logische Konsequenz daraus = 11 Meter! Oberdorfeldens Torfrau war in der richtigen Ecke, aber der Schuss war einfach zu fest und platziert. 5:1 für den SVN.

Viele Mannschaften hätten spätestens jetzt die Köpfe endgültig hängen lassen und sich hinten reingestellt. Aber nicht der SVO. Die Mädels spielten genauso weiter und kamen immer mehr zu Chancen. Niederursel schwamm hinten. Alleine die Befreiungsschläge nach vorne halfen der gegnerischen Hintermannschaften kurz durchzuatmen. Die besten Chancen für Oberdorfelden hatte Laura Schildger, die die Unterkante der Latte traf und der Ball leider raussprang. Den Nachschuss setzte Hanna Goerzt übers Tor. Der Gegner kam mit Standardsituationen nochmal zu Tormöglichkeiten. Bei langen Bällen lief Niederursel ins Abseits oder die Defensive lief die Bälle sehr stark ab. Am Ende hieß es dann 5:1! Ein Ergebnis welches eindeutig zu hoch ausgefallen ist. Die erste Hälfte brach den Mädels das Genick.

Dennoch kann der SVO stolz auf sich sein. Es wurde bis zum Schluss gekämpft und füreinander gelaufen. Somit ist das Abenteuer Regionalpokal erledigt und der Oberdorfelden gratuliert dem SV Niederursel zum Einzug in die nächste Runde.

Startseite www.SVOFusssball.de

5/5 Bälle (3 Stimmen)

Zurück

Einen Kommentar schreiben